***


***


        

***


        

***


        

***


        

***


        

Luftverkehrsexperte Prof. Dr. Adrian von Dörnberg zur Frage „Zweibrücken als neues Drehkreuz für arabische Fracht in Europa?"


Am 03.09.2014 wurde Prof. Dr. Adrian von Dörnberg, Luftverkehrsexperte an der Hochschule Worms, vom SWR Studio Kaiserslautern im Programm „Rheinland Pfalz aktuell“ befragt zu der Idee, den Flughafen in Zweibrücken zum Frachtflughafen zu machen. Hier geht es zum Artikel 

 

 

 

 

Prof. Dr. Adrian von Dörnberg im Fernsehinterview mit der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz zum Thema Kooperation des Flughafens Hahn mit Air China Cargo


Der Luftverkehrsexperte Prof. Dr. Adrian von Dörnberg, Professor an der Hochschule Worms, führte am 04.09.2014 ein Gespräch in der Landesschau Rheinland-Pfalz zur potentiellen Zusammenarbeit des Flughafens Hahn mit Air China Cargo. Der Artikel kann hier eingesehen werden: 

 

Der Traum vom Fliegen


Schnupperflugtag der Hochschule Worms in den Medien

Der Bachelor-Studiengang „Aviation Management“ des Fachbereichs Touristik/Verkehrswesen bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die Zusammenhänge der Luftverkehrsbranche vermittelt wird.
Ein besonderes Highlight dabei ist für die Studierenden dieses Studiengangs der jährlich stattfindende „Schnupperflugtag“, welcher in Kooperation mit der Mannheimer Flugschule LGM Luftfahrt GmbH sowie dem Flugplatz Worms durchgeführt wird (der Fachbereich berichtete).
Einen Filmbeitrag des RNF Campus TV über den Schnupperflugtag finden Sie hier:

„The SHOE must go on“


Showabend erfolgreich in den Sommer verlegt

Am 12. und 13. Juni 2014 fand wieder der traditionelle »Showabend« der Hochschule Worms statt – inzwischen schon zum 45. Mal. Die Veranstaltung in der Aula der FH stand unter dem Motto: »Aschenputtel 2.0 – The SHOE must go on!«.
Der Slogan gab einen Ausblick auf das vielseitige Programm der beiden Abende: Diesmal ging es um ein verlorenes Paar Schuhe, welches die Moderatorin Jennifer Vrba erst mit Hilfe ihres Moderatoren-Kollegen Georgios Alatsas wieder finden konnte. Auf diesem Weg wurde eine bunte Mischung aus Gesang und Tanz sowie Sketschen in die Rahmengeschichte der Moderatoren eingebunden.
Unter den Künstlern befanden sich, wie bereits in den Vorjahren, der FH-Chor Multi Voices, die Breakdance-Gruppe Foes of Gravity sowie die Band The Fabsters. Im Anschluss an das Programm sorgte DJ Etienne Laverne auf der Aftershowparty an beiden Abenden für eine ausgelassene Stimmung.

Der diesjährige »Showabend« wurde wieder von Bachelor- und Master-Studierenden des Fachbereichs Touristik/Verkehrswesen organisiert. Er stellt eine Prüfungsleistung im Studienschwerpunkt Eventmanagement dar. Das »Showabend-Team« war begeistert von den praktischen Erfahrungen, die es bei der Umsetzung der zuvor theoretisch erlernten Konzepte des Event-Managements sammeln konnte und freute sich verständlicherweise sehr über zwei äußerst gelungene Veranstaltungsabende mit über 1.000 Gästen bei zugleich völlig störungsfreiem Ablauf. Der alljährlich durch geführte »Showabend« ist in nunmehr 27 Jahren zu einer Traditionsveranstaltung der Hochschule Worms und einem wichtigen Element der Hochschulkultur geworden, zumal er auch Gelegenheit zur Pflege der Kontakte mit Absolventinnen und Absolventen bietet, die den »Showabend« gern zum Anlass nehmen, wieder einmal an ihrer früheren Hochschule vorbeizuschauen.

 

Prof. Dr. Adrian von Dörnberg über Krisen und Bedrohungen in Reisezielen


Kurz vor der Urlaubssaison beschäftigen sich viele Touristen mit ihren möglichen Reisezielen. Bei der Auswahl spielen nicht nur das touristische Angebot und das Wetter eine entscheidende Rolle, auch das Thema Sicherheit beeinflusst die Reiseentscheidung maßgeblich. Besonders durch die zunehmende Medienberichterstattung über politische Unruhen und Terroranschläge wird der Tourist in seiner Reiseentscheidung verunsichert. Doch auf welche Hinweise sollte der besorgte Tourist bei der Wahl des Urlaubsziels hören?
Dazu wurde Professor Dr. Adrian von Dörnberg vom Fachbereich Touristik/Verkehrswesen in einem Interview befragt.
Den gesamten Beitrag können Sie hier nachlesen.

 

Flughäfen als Entwicklungsmotor einer Region


Am 21.05.2014 konnte der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen Herrn Markus Kopp zu einem Gastvortrag begrüßen. Herr Kopp ist seit 2007 Alleinvorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, der Betreibergesellschaft der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden.

In seinem anderthalbstündigen Vortrag unterstrich Herr Kopp den Stellenwert eines funktionierenden Luftverkehrs für die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands. Als Beispiel führte er die Logistikbranche an, die sich im Umfeld des Flughafens Leipzig/Halle in den vergangenen Jahren etabliert hat. Aber auch viele Unternehmen außerhalb der Logistik hätten sich wegen des Flughafens im Umfeld angesiedelt. In diesem Zusammenhang warnte Herr Kopp auch vor den möglichen wirtschaftlichen Schäden, welche die immer neuen Belastungen der Industrie – wie z.B. die Luftverkehrssteuer und die zunehmenden Nachtflugverbote – nach sich ziehen könnten. Deutschland laufe Gefahr, den Anschluss im internationalen Wettbewerb zu verlieren, wenn es sich der Bedeutung seiner Luftverkehrsinfrastruktur nicht bewusst sei.

Der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen dankt Herrn Kopp recht herzlich für seinen fakten- und vor allem facettenreichen Vortrag!

Schnupperflugtag der Hochschule Worms ein voller Erfolg


Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms den „Schnupperflugtag“ auf dem Flugplatz Worms. Studierenden aus dem dritten Semester des englischsprachigen Studiengangs „Aviation Management“ hatten an diesem Tag die Möglichkeit, bei einem Rundflug das Fliegen unmittelbar und hautnah zu erleben. Die Veranstaltung stellt für die angehen-den Luftverkehrsmanager eine ideale Ergänzung zur betriebswirtschaftlichen Komponente ihres Studiums dar.

Hier geht es zur Pressemitteilung des Fachbereiches.

Professor Dr. Adrian von Dörnberg und Absolventin Kerstin Perth über Schwarztourismus


Das Golfmagazin Golfmedico beschäftigt sich in der Ausgabe 1/2014 mit dem bis dato kaum beachteten und wenig erschlossenen Thema des Schwarztourismus. Hierzu interviewten Sie den Reiseveranstalter-Experten des Fachbereichs Touristik/Verkehrswesen Professor Dr. Adrian von Dörnberg sowie die Absolventin des Masterstudiengangs „International Tourism Management“ Frau Kerstin Perth.

Kerstin Peth gewann mit ihrer Thesis zum Thema „Schwarztouristik als Konkurrenz für kommerzielle Veranstalter“ den ersten Preis des Innovations-und Marketing-Wettbewerbs „Roter Bus 2013“ des Internationalen Bustouristik Verbands e.V.. Die Arbeit stand unter der wissenschaftlichen Betreuung von Professor Dr. von Dörnberg und analysierte Reisen abseits reiserechtlich definierter Bestimmungen, beispielsweise von Vereinen oder Kirchengemeinden. Untersucht wurde dabei, ob diese schwarztouristischen Aktivitäten zu einer Wettbewerbsverzerrung zulasten kommerzieller Reiseveranstalter führen, oder ob es sich nur um eine unbedeutende Randerscheinung handelt.

Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass mehr als 60 Prozent der Vereine kein Interesse an der Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter haben und lieber Ihre Reisen privat organisieren. Dabei sind rechtliche Rahmenbedingungen beziehungsweise Konsequenzen und Haftungsverpflichtungen zumeist nur unzureichend bekannt.

Auch Prof. Dr. von Dörnberg weist im Magazin auf die möglichen Konsequenzen unprofessionell organisierter Reisen hin.

Alle Beiträge können Sie online hier nachlesen.

Professorin Kirihara analysiert Slogans und Codes von Wahlplakaten


Passend zur Europawahl am 25.05.2014 befasste sich die Wormser Zeitung mit den Wahlplakaten der einzelnen Parteien. Dazu wurde Professorin Kirihara, Expertin für strategisches Marketing und internationale Markenführung, des Fachbereich Touristik/Verkehrswesen befragt.
Besonders die Gestaltung und die Botschaften, welche durch die Plakate vermittelt werden sollten, seien missverständlich. „Viele Plakate repräsentieren nicht oder nur untergeordnet den Markencode der Partei“, so Professorin Kirihara.

Den ganzen Artikel der Wormser Zeitung vom 22.05.2014 können Sie hier nachlesen.

 

Als erster mit dem A380 nach Amerika - Gastvortrag von Prof. Jürgen Raps an der Hochschule Worms


Prof. Jürgen Raps, ehemaliger Chefpilot, Flugbetriebsleiter und als Vorstandsmitglied der Lufthansa Passage Airlines für den gesamten Flugbetrieb verantwortlich, war am 16. Mai 2014 zu Gast an der Hochschule Worms.


Hier können Sie die Pressemeldung über den Gastvortrag einsehen.

Drucken    Versenden Impressum

© 2006-2014 Hochschule Worms · Alle Rechte vorbehalten