Unterstützende Begleitung

Pflege ist schwer planbar und hat oft Progredienzcharakter. Sie stellt für berufstätige und studierende Pflegende eine hohe psychische und physische Belastung dar.

Im Familienservice informieren wir Sie über mögliche erste Schritte und erarbeiten auf Wunsch einen Maßnahmenplan zur Sicherstellung der Pflege des Angehörigen. 

Es gibt in Worms zahlreiche Hilfsangebote und Beratungsstellen, so dass jede/r Beschäftigte sich ein eigenes "Hilfs-Netzwerk" (mit Unterstützung durch den Familienservice) aufbauen kann.

Erste Ansprechpartner sollten die Pflegestützpunkte sein, die über individuelle Unterstützung informieren, in Worms, aber auch während kostenloser Außensprechstunden in den Vororten, z. B. in der Ortsverwaltung Horchheim.

Außerdem gibt es Gesprächskreise für pflegende Angehörige, die von der Diakoniestation Evangelische Sozialstation Worms (Seminariumsgasse 4 - 6)organisiert werden.     

Zusätzlich kann eine Online-Beratung in Anspruch genommen werden, z. B. : 

Pflegen und Leben  

Persönliche Unterstützung und psychologische Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflege-Alltag. Die Beratung ist anonym, kostenfrei und datensicher!  

und

Vereinbarkeit von Pflege und Beruf / Studium - Online Pflege Ratgeber für Mitarbeiter/innen an Hochschulen und Studierende: Amiravita Pflegeberatung Plus  

Innovative Konzepte zur Entlastung von Studierenden und Mitarbeitern/ innen mit pflegebedürftigen Angehörigen, z. B. Online-Ratgeber und Pflege-Hotline     

Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung

Nur mit einer Vorsorgevollmacht ist rechtswirksames Handeln möglich. Vorsorge treffen für Notsituationen ist wichtig, um eine gesetzliche Betreuung zu vermeiden. Kostenlose Beratung zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung gibt es im

Beratungsverein im Diakonischen Werk Worms-Alzey (Worms: Seminariumsgasse 4 -6, Tel. 06241 020290)