5 Jahre Green-up your College

Das neue Vorstandsteam der Hochschulinitiative Green up your College v. l.: Katharina Rattay, Anai Cakir, Anika Rengshausen und Anna Messemer Foto/Hochschule Worms

Eine Hochschulinitiative mit Engagement und Rückenwind

Eine Hochschulinitiative mit Engagement und Rückenwind

Mit Semesterbeginn hat auch die Hochschulinitiative „Green-up your College“ ihre Aktivitäten wieder aufgenommen. Bereits seit fünf Jahren sind die Studierenden aktiv und alles andere als grün hinter den Ohren. Mit ihren Ideen zu Nachhaltigkeit und ökologischen Aspekten sowie Integration, haben die Initiatoren ins Schwarze getroffen, denn der Verein kann sich über eine ständig wachsende Mitgliederzahl freuen.

Beeindruckende Bilanz vom Wintersemester 2015/16

Mit großem Engagement und Interesse organisierte Green-up your College mit ihren aktuell rund 30 aktiven Mitgliedern verschiedene Projekte. Alt bewährte Aktionen dürfen keinesfalls fehlen, dazu zählt ein gemeinsamer Nachmittag pro Semester mit den Senioren aus dem Domicil, ein Aktionstag für Kinder, der diesmal mit der Klasse 2a der Ernst-Ludwig-Schule durchgeführt wurde, und für Wühler, Schmöker und Schnäppchenjäger war der „Gute Nacht Flohmarkt“ ein Muss.

Mit offenen Augen durch das Leben gehen

Auch abseits der Projekte an der Hochschule hält der Verein immer Augen und Ohren offen, ob noch Hilfe in und um Worms gebraucht werden könnte. So war Green-up auch beim zweiten POP UP WORMS, dem Straßenfestival für junge Kulturen, vertreten. Das Ziel war, auf leer stehende Gebäude aufmerksam zu machen und wieder ein bisschen Leben in die Innenstadt zu bringen.

Integration von Flüchtlingen ganz groß geschrieben

Ein ganz wichtiges und dem Verein am Herzen liegendes Thema ist die Integration der Flüchtlinge in Worms und Umgebung. Durch regelmäßige Aktionen wurden hier bereits richtige Freundschaften geschlossen. Die engagierten Studierenden waren bei der Veranstaltung „Wir sind Worms, schön, dass ihr da seid“ in der Kapelle der Prinz-Carl-Anlage in Kooperation mit Welcome Refugees Worms dabei. Es gab einen gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch in Worms und ein großes selbst gemachtes Weihnachtsessen organisierte Green-up in den Räumlichkeiten der Hochschule. Bei einer Weihnachtspäckchenaktion konnten, durch Spendenaufrufe an der Hochschule und in Worms, insgesamt 80 Päckchen für Flüchtlingskinder gepackt werden, gefüllt mit Schal, Handschuhen, Mütze, Spielsachen und Süßigkeiten.

Schwerpunkte für 2016

Auch 2016 wurden die beliebten und erfolgreichen Aktionen, wie der Fahrradtag oder der Flohmarkt, wieder durchgeführt. Das Thema Flüchtlinge wurde natürlich weiter als Schwerpunkt verfolgt. Aber auch neue Ideen lassen nicht lange auf sich warten. Angedacht sind die Entwicklung einer App für Mitfahrgelegenheiten, Blumenpflanzaktivitäten zum Schutz von Bienen und Schmetterlingen und ein neues Projekt, dass auf die Lebensmittelabfälle von Supermärkten aufmerksam machen möchte.

Clean up your Campus am 18.11.2016

Und am 18. November heißt es dann wieder ab 12 Uhr Clean up your Campus. Für diese gemeinsame Aktion mit der Hochschulleitung und den Hochschulangehörigen gilt das Motto: Raus aus dem Büro, auf den Campus! Gemeinsam machen sich alle ans Werk den Campus winterfest zu machen. Im Klartext bedeutet das, dass das Laub zusammengekehrt werden muss. Hierzu werden kleine Gruppen zusammen gestellt, die harken, einsammeln und aufräumen. Eine gute Gelegenheit mit Kolleginnen und Kollegen und Studierenden ins Gespräch zu kommen, die in ihrem Arbeitsalltag nichts miteinander zu tun haben. Nach getaner Arbeit gibt es Kaffee und Kuchen in der Mensa.

(c) Dorothea Hoppe-Dörwald