Nadine Buck - Deutschlandstipendium 2018

Mein Name ist Nadine Buck und ich freue mich sehr, mich Ihnen als Stipendiatin des Deutschlandstipendiums vorstellen zu können.

Aktuell befinde ich mich im 6.Semester meines International Management Studiums an der Hochschule Worms. Nach bisher 3 Semestern in Worms, einem Auslandssemester und einem Pflichtpraktikum neigt sich mein Studium rasant dem Ende zu.

Vor meinem Start in mein Studium habe ich bereits eine Ausbildung als Finanzassistentin bei einer örtlichen Sparkasse absolviert und anschließend ein Jahr Berufserfahrung gesammelt, bevor ich mich schließlich für ein Studium entschied. Wenn man bereits sein eigenes Geld verdient und aus familiären Gründen sehr an die „Heimat“ gebunden ist, macht man sich die Entscheidung doch noch ein Studium aufzunehmen nicht gerade leicht. Die Chance mein Wissen zu vertiefen und die Unterstützung meiner Familie haben mir die Entscheidung letztendlich jedoch erleichtert, worüber ich bis heute sehr froh bin. Meine Entscheidung, an der Hochschule Worms zu studieren, habe ich nie bereut.

Um mein Studium zu finanzieren, habe ich in der vorlesungsfreien Zeit und zu Beginn auch während des Semesters gearbeitet. Dies erforderte, dass ich nahezu wöchentlich zwischen Worms und meinem Heimatort pendeln musste. Darüber hinaus habe ich ein sehr enges Verhältnis zu meinen pflegebedürftigen Großeltern. Das Deutschlandstipendium gibt mir jetzt die Möglichkeit und den notwendigen Freiraum, meine Zeit, die neben dem Studium noch bleibt, dazu zu nutzen meine Familie zu unterstützen. Außerdem kann ich meine Familie durch das Deutschlandstipendium finanziell entlasten. Das hat mir die Unabhängigkeit gegeben ein freiwilliges Praktikum zu absolvieren und dadurch einen weiteren Aufgabenbereich kennenzulernen.

Der wichtigste Aspekt, der aus meiner Sicht für das Deutschlandstipendium spricht, ist jedoch die zusätzlich gewonnene Motivation durch den Erhalt dieser Förderung. Das Stipendium hat mich in meiner Entscheidung für das Studium bestärkt und mir meinen eingeschlagenen Weg bestätigt. Zudem bietet mir das Stipendium die Chance Kontakt zu Förderern in Industrie und Wirtschaft aufzunehmen und so weiter an meiner Zukunft zu arbeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Alumni-Club Worms e.V. und dem Förderkreis der Hochschule Worms bedanken. Dieses Stipendium gibt mir die Möglichkeit mich voll auf mein Studium zu konzentrieren, Neues kennenzulernen und gleichzeitig viele Kontakte zu knüpfen. Außerdem möchte ich andere Studierende motivieren sich für ein Stipendium zu bewerben. Lasst euch die Chance auf eine Förderung durch das Deutschlandstipendium nicht entgehen und versucht euer Glück!

Text: Nadine Buck