Vanessa Grass 2019

Deutschlandstipendiatin Vanessa Grass Foto: Nina Macher

Mein Name ist Vanessa Grass und ich freue mich, dass ich mich hier als Stipendiatin vorstellen darf.

Zurzeit befinde ich mich im 6. Semester und somit in der Praxisphase des Studiengangs Aviation Management an der Hochschule Worms. Mein Studium neigt sich langsam dem Ende zu und ich kann zurückblicken auf viele bereichernde Erfahrungen, neue Freundschaften und natürlich einen erweiterten Wissensschatz.

Nach dem Abitur verbrachte ich 3 Monate in Costa Rica, um dort endlich Spanisch zu lernen und in einem Freiwilligenprojekt zu helfen. Diese Zeit hat mich sehr geprägt, da dort natürlich keine europäischen Verhältnisse herrschten und ich mich einer fremden Kultur anpassen musste. Außerdem war mein festes Ziel Aviation Management zu studieren, da mich die Luftfahrt schon lange faszinierte. Daher absolvierte ich ein Praktikum in diesem Bereich, was mich in meiner Entscheidung, in diese spezielle Richtung zu gehen, bestätigte.

Ohne weiteres Vorwissen trat ich das Studium an und musste feststellen, dass ein Großteil der Mitstudenten bereits eine Ausbildung in der Luftfahrt absolviert hatten und mir somit in Wissen und Erfahrung weit überlegen waren. Das spornte mich in meinem Ehrgeiz an und ich schaffte es, mit sehr guten Noten aus den Klausuren zu gehen. Außerdem ging ich ehrenamtlichen Tätigkeiten nach, wie die Mitarbeit in Projekten des Studentenvereins "Green-Up Your College" oder dem Buddy-Programm des AStA. Dazu kam ein Werkstudentenjob, für den ich ein bis zwei Tage in der Woche zum Flughafen nach Frankfurt gependelt bin.

Mit dem Deutschlandstipendium kann ich jetzt das Jobben etwas vernachlässigen und mich mehr auf das Studium konzentrieren, wobei ich die Ehrenamtsarbeit natürlich gerne beibehalten würde. Ich fühle mich als Stipendiatin geehrt und in meinem Tun bestätigt, was meine Motivation, sich neuen Herausforderungen zu stellen, zusätzlich bestärkt. Die Förderung ermöglicht es mir außerdem, Seminare oder Kurse zu besuchen, um mein Wissen auch außerhalb des Studiums zu erweitern, sowie die Möglichkeit, mein Netzwerk zu Kontakten in der Industrie auszubauen.

Ich danke dem Alumni-Club Worms e.V. und dem Förderkreis der Hochschule Worms für diese Form der Anerkennung. Der Club ist ein ganz besonderer Förderer, da hier Absolventen auch nach der Studienzeit mit der Hochschule verbunden bleiben können. Außerdem möchte ich andere Studierende motivieren, die Chance auf ein Deutschlandstipendium wahrzunehmen und sich zu bewerben. Es erfüllt einen mit Stolz und Bestätigung und kann eine wichtige finanzielle Unterstützung sein.

Text: Vanessa Grass