Deutschlandstipendium

Spitzenförderung an der Hochschule Worms

Das Deutschlandstipendium wurde 2011 eingeführt. Mit diesem von der Bundesregierung geschaffenen Förderinstrument bietet sich Unternehmen, Stiftungen und privaten Förderern die Chance, begabte Studierende mit einem Betrag von 150 € im Monat zu unterstützen.

Der Bund stockt das monatliche Stipendium mit weiteren 150 € auf insgesamt 300 € pro Monat auf.

Kleinere Beträge werden im sogenannten „Wormser Stipendienfonds“ gesammelt. Der private Anteil des Stipendiums besteht aus Beiträgen mehrerer Förderer, das Stipendium wird als sogenanntes Partnerstipendium vergeben.

Eine Teilnahme am Deutschlandstipendium bietet nicht nur den Studierenden, sondern auch den Förderern viele Chancen:

•    Stärkung des eigenen regionalen Netzwerks
•    Übernahme von Verantwortung für Bildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland
•    Auswahl, in welchem Fachbereich oder in welchem Studiengang das Stipendium vergeben werden soll
•    Beratende Teilnahme am Auswahlverfahren der Hochschule
•    Kontakte knüpfen zu den Spitzenkräften von morgen
•    In der Regel steuerliche Geltendmachung  der Förderung; die Hochschule erteilt eine Zuwendungs-
     bestätigung nach den Bestimmungen des Einkommensteuergesetzes.
•    Information der Geschäftspartner, Kunden und Freunde über das Engagement mit dem Förderersignet –
     es zeigt, dass sich der Förderer für die Förderung von talentiertem Nachwuchs und damit für die Zukunft
     des Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Deutschland stark macht.
•    Benennung des geförderten Stipendiums im Rahmen bestimmter Vorgaben nach dem Wunsch des
     Förderers
•    Kontaktaufnahme der Förderer mit den Stipendiaten und Stipendiatinnen in einer feierlichen Vergabe der
     Stipendien

Nähere Informationen zum Deutschlandstipendium:
http://www.deutschland-stipendium.de/

Informationen für Studierende:
http://www.hs-worms.de/studieren/unterstuetzung-und-beratung/finanzen/deutschlandstipendium/