Das Tourismusstudium wird digitaler

Prof. Dr. Eberhard Kurz verstärkt ab März die Hochschule Worms in der neu entstandenen Professur „Digitalisierung in Tourismus und Verkehr“.

Prof. Dr. Eberhard Kurz; Foto/Petra Killick

Prof. Dr. Eberhard Kurz, ehemaliger Chief Information Officer (CIO) der Deutschen Bahn und Thomas Cook, übernimmt dabei die interdisziplinäre Professur zwischen dem Fachbereich Touristik/Verkehrswesen und der Informatik. Ein Schwerpunkt von Herrn Prof. Dr. Kurz sind dabei „innovative digitale Lösungen für den Personen- und Gütertransport der Zukunft“. Der Dekan des Fachbereiches, Prof. Dr. Hans Rück, betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutsamkeit dieser Professur in der heutigen Zeit. Es sei wichtig die Touristik-Absolventen zusätzlich mit einem „soliden IT-Verständnis“ auszustatten.

Professor Kurz ist seit 25 Jahren in der Reise-, Transport-, Tourismus- und Logistik-Industrie tätig und hat in Führungsfunktionen und in der Management-Beratung die Digitalisierung der Branche mitgestaltet. Er war Chief Information Officer (CIO) der Deutschen Bahn AG und bei Thomas Cook West Europe. Ebenso verfügt er über langjährige Erfahrungen in der Management-Beratung durch seine Tätigkeiten bei McKinsey & Company und Arthur D. Little. Die Hersteller- und Anbieterseite der IT konnte er in seiner Zeit bei SAP kennen lernen. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Fraunhofer-Gesellschaft hat er innovative IT-Projekte im Bereich der KI realisiert. Er wurde 1996 mit einem Thema zu Software-Engineering promoviert. An der Universität Stuttgart und der University of Arizona, Tucson hat er Maschinenwesen mit dem Schwerpunkt Angewandte Informatik studiert.

Von dieser Erweiterung des Lehrangebotes an der Hochschule Worms berichtete auch kürzlich die FVW in der Ausgabe vom 15. März, 06/2019, 53. Jg., S. 55.

Den Artikel finden Sie hier.