Praxisintegrierter Masterstudiengang International Management

Master of Arts (M.A.)

Wirtschaftswissenschaften

Ziele und Aufbau

Der praxisintegrierte Masterstudiengang International Management ermöglicht eine Vertiefung und Weiterentwicklung der in einem betriebswirtschaftlichen Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen in Kooperation mit einem Partnerunternehmen. Das Ziel des praxisintegrierten Masterstudiengangs ist die Vorbereitung auf anspruchsvolle und hochwertige Fach- und Führungsaufgaben in international agierenden Wirtschaftsunternehmen aller Branchen und Wirtschaftsstufen, in Verbänden oder Wissenschaftseinrichtungen sowie öffentlichen Institutionen. Durch die Verzahnung von Theorie und Praxis können Studierende optimal auf leitende Aufgaben im Unternehmen vorbereitet werden. 

Das erwartet unsere Studierenden:

  • Verfestigung und Weiterentwicklung von betriebswirtschaftlichem Fachwissen mit internationalem Fokus an der Hochschule
  • Verzahnung von Theorie und Praxis im Partnerunternehmen
  • Förderung der Methoden- und Sozialkompetenzen zur Vorbereitung auf Fach- und Führungsaufgaben insbesondere im Partnerunternehmen
  • Individuelle Profilbildung der Absolventen durch zahlreiche Wahlmöglichkeiten ab dem zweiten Semester

Im ersten Semester sind fünf Pflichtmodule mit jeweils einem Umfang von 6 LP (Leistungspunkte/Credit Points) zu belegen. Davon wird eines in Kooperation mit dem Partnerunternehmen erbracht. In den vorlesungsfreien Zeiten (siehe Studienverlauf) können die Studierenden im Kooperationsunternehmen eingesetzt werden. Im zweiten Semester wird eine von drei Spezialisierungen (Umfang: 22 LP) und eines von vier Ergänzungsmodulen (Umfang: 8 LP) gewählt. Im dritten Semester kann entweder ein internationales Projekt im Kooperationsunternehmen oder ein Praxissemester in einer ausländischen Niederlassung des Kooperationsunternehmens absolviert werden. Das internationale Projekt sowie das Praxissemester umfassen jeweils eine Dauer von 20 Wochen. Das vierte Semester umfasst die Erstellung der Masterarbeit im Zusammenarbeit mit dem Kooperationsunternehmen (24 LP) und ein abschließendes Kolloquium an der Hochschule (6LP).

Detaillierte Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten finden Sie im Modulhandbuch.

Insgesamt verbringen die Studierenden ca. 66% ihrer Zeit während des Studiums im Partnerunternehmen. Je nach Studienbeginn gestaltet sich der zeitliche Ablauf wie folgt:

Informationen zu Bewerbung und Zulassung

Kandidaten/innen für den praxisintegrierten Masterstudiengang werden generell von einem Unternehmen ausgesucht und für den Studiengang vorgeschlagen.
Zur Einschreibung der ausgewählten Bewerber/innen sind folgende Schritte notwendig:

  • Abschluss eines Arbeits-, Praktikanten- oder Fortbildungsförderungsvertrags zwischen Unternehmen und dem/der Kandidaten/in für die Dauer des Studiums (Regelstudienzeit)
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen Unternehmen und Hochschule

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von unserer Studiengangsmanagerin Frau Larissa Kolodziey: kolodziey@hs-worms.de 

Ferner muss der/die Studienplatzbewerber/in die folgenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis eines Bachelorabschlusses in einem betriebswirtschaftlichen Studiengang mit einem Umfang von mindestens 180 LP, wovon mindestens 100 LP in betriebswirtschaftlichen Fächern erbracht wurden
  • Nachweis englischer Sprachkenntnisse der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Der/Die Studienplatzbewerber/in muss sich fristgerecht im regulären Verfahren bei uns bewerben.
Erfüllt der/die Kandidat/in die Zulassungsvoraussetzungen und liegen die o.g. Verträge vor, so erhält der/die Bewerber/in einen garantierten Studienplatz.