FocusFrauen Wirtschaftskarriere

Wirtschaft erleben von Frau zu Frau

FocusFrauen ist ein ganzheitliches Förderkonzept für Studentinnen der Hochschule Worms zur engeren Verzahnung von Studium und beruflicher Karriere. Wichtig ist es, rechtzeitig die eigene Karriereplanung ins Auge zu fassen.

FocusFrauen ermöglicht, sich schon während des Studiums mit der konkreten Zukunftsplanung zu befassen. Oft helfen ganz konkrete Beispiele, das Gespräch und die individuelle Begegnung. Erst so lassen sich Ausgangslagen vergleichen, Persönlichkeitsstrukturen erkennen. So lassen sich die individuellen Stärken durch den neutralen aber erfahrenen Blick von außen ausbauen.

FocusFrauen hilft die eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und unterstützt die ersten Schritte der Karrieregestaltung.


FocusFrauen Lounge

Premiere FocusFrauen Lounge

Das Netzwerk FocusFrauen lädt  in regelmäßigen Abständen ein zur FocusFrauen Lounge. Beim lockeren „Get together“ treffen Studentinnen Managerinnen führender Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Kurzvorträge und persönlicher Austausch, exklusiv im kleinen Kreis, machen das Miteinander effektiv.

 

 

 

 


FocusFrauen Circle

Fotolia_114622141_XS

Wesentliches Fundament von FocusFrauen ist das hochschuleigene Netzwerk von weiblichen Fach- und Führungskräften aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die regelmäßigen Circle-Treffen sollen eine gemeinsame Plattform für Managerinnen sein, um sich in lockerer Runde über relevante Themen auszutauschen. Bei diesen Treffen soll die Bereitschaft der Managerinnen geweckt werden, ihre Karriere-Erfahrungen an die Absolventinnen der Hochschule Worms weiterzugeben (z. B. als Referentin bei einer FocusFrauen Lounge).

 

Frauen fördern Frauen - FocusFrauen Netzwerktreffen ist etabliert

" Frauenpower" im ersten Netzwerktreffen


FocusFrauen Mentoring

Mit dem FocusFrauen Netzwerk wird die Zielsetzung verfolgt, neue Förder-/Mentoring-Konzepte aufzubauen, um so die Vernetzung zwischen der Hochschule Worms  und der Wirtschaft weiter zu intensivieren.

Durch die Vernetzung zwischen Mentees (Studentinnen) und Mentorinnen (Managerinnen)  wird die Einbindung in die Scientific oder Business Community gefördert. Darüber hinaus profitieren beide Seiten durch eine Stärkung ihrer beruflichen und persönlichen Kompetenzen. Während Studentinnen vor allem ihre Kenntnisse über Karrieremanagement, Work-Life-Balance und von Strukturen, Prozessen und Spielregeln im Wirtschaftssystem erweitern, bauen Mentorinnen ihre Beratungs- und Führungskompetenzen aus und gewinnen wichtige Einblicke in die Situation von weiblichen Nachwuchs(führungs-)kräften.