Weiterbildung im Beruf

Die Hochschule Worms setzt nicht nur auf Aus- und Weiterbildung in Form von Bachelor- und Masterstudiengang. In einer Erprobungsphase von März bis Juli 2017 bot die Hochschule erstmal das Weiterbildungsprogramm „work&study“ an: Teilnehmer konnten zwischen den Kursen Logistik, Business Intelligence und Recht im Außenhandel wählen. Über 70 Anmeldungen zeigten die hohe Relevanz der Themen.

Das Angebot richtet sich speziell an Berufstätige in Industrie und Wirtschaft. Um zeitliche und örtliche Flexibilität zu gewährleisten, besteht das Programm überwiegend aus E-Learnings und Online-Kursen, ergänzt durch Präsenztermine an der Hochschule. Gelehrt werden die Kurse von Professoren und Lehrbeauftragten des Studiengangs „International Business Administration“. „Die Kurse bieten eine gute Gelegenheit, einen Einblick in die Hochschule zu erhalten und herauszufinden, ob ein Studium neben dem Beruf infrage kommt.", erklärt Prof. Dr. Henning Kehr, Vizepräsident der Hochschule Worms.

Die drei angebotenen Online-Kurse sind Teil des Schwerpunktbereichs „Außenwirtschaft” des Verbundstudiengangs Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre, der von den Hochschulen Worms, Koblenz, Bonn-Rhein-Sieg und der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) entwickelt wird. Die Einführung des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs ist aktuell für 2018 geplant.

Die vier Hochschulen sind durch das Verbundprojekt „work&study” – Offene Hochschulen Rhein-Saar im Rahmen des Bund-Länder Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen” vereint, um gemeinsam an der Öffnung der Hochschulen für neue Zielgruppen und der Förderung des Lebenslangen Lernens zu arbeiten. Kern des Projekts ist die Entwicklung neuer Online-Studienformate, die die Bedürfnisse Berufstätiger und anderer zeitlich stark eingebundener Menschen berücksichtigen. Das Lernen findet in einer Kombination von Online- und Präsenzphasen außerhalb der Kernarbeitszeiten von zu Hause, dem Arbeitsplatz oder vereinzelt am Campus Worms statt.

Das Verbundprojekt „work&study” wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

 

Ansprechpartnerin für Kursangebot und Projekt „work&study”:

Projekt „work&study”:

Hochschule Worms

Tina Weiß

Erenburgerstraße 19

67549 Worms

Telefon: +49(0)6241.509-475

www.hs-worms.de/workandstudy

 

(c) Dorothea Hoppe-Dörwald