Grundsätze

Ein Qualitätsmanagementsystem ist ein Management-System zum Leiten und Lenken einer Organisation bezüglich der Qualität. Leiten und Lenken von Qualität bedeutet dabei das Festlegen der Qualitätspolitik, der Qualitätsziele, der Qualitätsplanung, der Qualitätslenkung, der Qualitätssicherung und der Qualitätsverbesserung. Das Qualitätsmanagementsystem der Hochschule Worms lehnt sich an den Standards der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) an. Die Standards der DeGEval lauten Nützlichkeit (ein schlankes, systematisches System zur Sicherung der Qualität), Durchführbarkeit (effiziente Gestaltung der Verfahren und Strukturen des Qualitätsmanagements), Fairness (Einhaltung datenschutzrechtlicher Vereinbarungen) und Genauigkeit (definierte Prozesse des Qualitätsmanagementsystems und geregelte Zuständigkeiten).

Des Weiteren werden an der Hochschule Worms auch die folgenden, für den Bereich Qualitätsmanagement und Akkreditierung richtungsweisenden Vorgaben berücksichtigt:

  • European Standards and Guidelines for Quality Assurance in the Higher Education Area

  • Staatsvertrag über die Organisation eines gemeinsamen Akkreditierungssystems zur Qualitätssicherung in Stuidum und Lehre an deutschen Hochschulen (Studienakkreditierungsstaatsvertrag)

  • Musterrechtsverordnung gemäß Artikel 4 Absätze 1 - 4 Studienakkreditierungsstaatsvertrag, Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.12.2017)

  • Handreichung der AG Studiengänge mit besonderem Profilanspruch an den Akkreditierungsrat

  • Vorgaben des Hochschulgesetzes Rheinland-Pfalz

  • Empfehlungen der Dualen Hochschule Rheinland-Pfalz