Medien- und hochschuldidaktische Zusammenarbeit

Sehr geehrte Hochschullehrende,

selbstverständlich werden wir alle Ihre Anfragen vertraulich behandeln.

Ihr Team "Digitale Lehre"


(Medien-)Didaktische Zusammenarbeit

Eine moderne Lehrveranstaltung denkt Hochschul- und Mediendidaktik gemeinsam. Dies macht es nicht einfacher, denn eine gute - didaktisch durchgeplante - Lehrveranstaltung zu konzipieren, ist ein komplexer Vorgang, bei dem mehrere Entscheidungen getroffen werden müssen. Die folgenden Themen stehen dabei im Fokus:

  1. die Lehr-/Lernzielen,
  2. der inhaltlichen Rahmen,
  3. die Rahmenbedingungen,
  4. die Vermittlung,
  5. die Aktivierung (mit und ohne Medien),
  6. die Betreuung,
  7. die Lernkontrolle,
  8. die zeitlichen Abfolge und
  9. die Organisation von Vor-/Nachbereitung.

Hinzu kommen die Fragen zum Einsatz digitaler Medien und wie diese sinnvoll eingesetzt werden können, um die Qualität der Lehre zu verbessern. Ebenfalls kann ich Sie über aktuelle Themen - wie Beispielsweise dem Constructive Alignment oder dem Scholarship of Teaching and Learning - informieren.

Die Zusammenarbeit verläuft normalerweise nach dem AKUE Prinzip (Analyse - Konzeption - Umsetzung - Evaluation) ab.

Falls Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann füllen Sie das folgende Formular aus: Interesse an einer (medien-)didaktischen Zusammenarbeit.


Evaluation der Lehre durch Reflexion des Lernens: Teaching Analysis Poll (TAP)

Durchführung findet nur auf eigenen Wunsch der Lehrperson in einer ausgewählten Lehrveranstaltung statt. Dabei ist die Veranstaltungsgröße unwichtig, da eine TAP bei jeder Anzahl von Studierenden funktioniert.

Ablauf einer TAP (vgl. Projekt Nexus: Gute Beispiele und Konzepte - Good Practice):

Die Lehrveranstaltung wird 30 Minuten früher beendet und die Lehrperson verlässt den Raum. Anschließend wird den Studierenden von der/dem Hochschuldidaktiker/in folgende Fragen gestellt, die diese in Kleingruppen bearbeiten:

  • Wodurch lernen Sie in dieser Lehrveranstaltung am meisten?
  • Was erschwert Ihr Lernen in dieser Lehrveranstaltung?
  • Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie für die hinderlichen Punkte?

Anschließend werden die Ergebnisse im Plenum erörtert und auf ihre Mehrheitsfähigkeit geprüft.

In einem Auswertungsgespräch wird der Lehrperson eine Zusammenfassung vorgestellt. Dabei werden auch gemeinsam Ideen erarbeitet, wie die Anregungen der Studierenden umgesetzt werden könnten. In der Lehrveranstaltung bespricht die Lehrperson mit den Studierenden, wie die Veranstaltung ggf. noch im laufenden Semester verändert werden und wer dazu wie beitragen kann.

Falls Sie Interesse an einer TAP haben, dann füllen Sie das folgende Formular aus: Interesse an einer TAP.


Hospitation durch einen Experten

Bei einer Hospitation werden zwei - drei ihrer Lehrveranstaltung besucht. Anschließend bekommen Sie ein Feedback und ggf. Vorschläge zu alternativen Lehr-/Lernmethoden.

Falls Sie Interesse an einer Hospitation haben, dann füllen Sie das folgende Formular aus: Interesse an einer Hospitation.


Kollegiale Hospitation

Bei einer kollegialen Hospitation besucht ein/eine Kollege/in Ihre Lehrveranstaltung und gibt Ihnen Feedback. Den genau Ablauf einer kollegialen Hospitation und vorgefertigte Materialien entnehmen Sie dem folgenden Dokument: Kollegiale Hospitation.


Zurück zum Seitenanfang