Interviews

Interview mit Prof. Kehr, Vizepräsident der Hochschule Worms


Lieber Herr Kehr,

Sie sind seit 2013 Vizepräsident der Hochschule für Worms. Zu Ihren Zuständigkeitsbereichen gehört auch die wissenschaftliche Weiterbildung.

Seit wann gibt es diesen Bereich und was war der Grund diese seinerzeit zu starten?

Als eigenständige Organisationseinheit gibt es den Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung seit 2017. Diese ist einerseits ein gesetzlicher Auftrag der Hochschulen und Universitäten und andererseits haben wir den zunehmenden Bedarf gesehen. 

Worin sehen Sie die besondere Bedeutung der Weiterbildung für die Hochschule und für unsere Interessenten? Schließlich gibt andere Weiterbildungsanbieter auf dem Markt. Warum sollte ein Interessent sich für das Angebot der Hochschule Worms entscheiden?
Wir möchten den Bedarf decken, der nicht nur mit den Schlagworten des lebenslangen Lernens zu beschreiben ist, sondern für viele Unternehmen und deren Mitarbeiter zu einer Wettbewerbskomponente geworden ist.  Als Hochschule bieten wir akademische Weiterbildung, die auch zu entsprechenden Abschlüssen führen kann. Das unterscheidet uns von anderen Weiterbildungsanbietern. Und nicht zuletzt wollen wir mit den aktuellen fachlichen Entwicklungen vertraut machen. 

Wenn ein Interessent sich für eine Weiterbildung an der Hochschule bewirbt, welche Voraussetzungen sollte dieser mitbringen?
Natürlich sollten Interessenten Motivation mitbringen. Idealerweise verfügt jemand auch über eine Hochschulzugangsberechtigung.

Es gibt unterschiedliche Formate der Weiterbildung. Für wen ist welches Format geeignet?
Das Format hängt stark von der Situation des Einzelnen ab. So kann für viele das Präsenzformat geeignet sein und für andere blended learning mit einem hohen Anteil von synchroner oder asynchroner Lehre, da man zeitlich flexibler ist. Für wiederum andere ist ein Tageseminar geeigneter als eine Weiterbildung, die über 10 Wochen zu einem festen Termin in der Woche stattfindet. Wir wollen nach Möglichkeit das jeweilige passende Format anbieten 

Wie läuft ein Weiterbildungsangebot ab? Können Sie ein Beispiel geben?
Wir haben einige Weiterbildungsangebote, die schon vorstrukturiert sind. Diese sind auf unserer Homepage dargestellt. Hier können Sie sich bei Frau Völker nach den Terminen und weiteren Einzelheiten erkundigen. Gern versuchen wir auch individuellen Wünschen und speziellen Inhalten nachzukommen. Frau Völker übernimmt in diesem Fall die Organisation. Das kommt möglicherweise besonders für Unternehmen in Frage. Möchten Sie Interessierten noch etwas mitteilen? Grundsätzlich sind wir bestrebt die Angebote am Bedarf auszurichten. Daher laden wir unsere Partner und Kunden ausdrücklich ein, sich mit uns über Ihre Interessen und Anregungen auszutauschen, damit wir die bestmöglichen Angebote für Sie erstellen können.