Meldung

„Digitale Talente werden in den nächsten Jahren immer wichtiger“

Professor Eberhard Kurz, Professor für „Digitalisierung im Tourismus und Verkehr“ hielt am 19.06.2019 seine Antrittsvorlesung am Fachbereich Touristik/Verkehrswesen.

Prof. Dr. Kurz bei seinem Vortrag im Audimax; Foto/M. von Fritschen

Im Nachgang zu seiner Berufung vom März 2019 hielt Herr Professor Kurz einen Vortrag zum Thema „Bring mich von A nach B!  – (R)Evolution in der Mobilität und im Verkehr durch Digitalisierung“. Einige Schwerpunkte seines Vortrages waren die Herausforderungen im Personenverkehr, die Bedeutung der Digitalisierung für den Personenverkehr sowie die Chancen der Hochschule Worms für Studienangebote und Forschungskooperationen im Bereich Mobilität.

Im Vortrag ging es dabei konkret um den Wandel der Mobilität, der divers beeinflusst wird, z.B. durch eine fortschreitende Urbanisierung, eine alternde Gesellschaft oder weltweit steigendes Verkehrsaufkommen. Treiber für die Mobilität der Zukunft werden vor allem Plattformen, Elektromobilität, Autonomes Fahren sowie Connectivity sein. Um den digitalen Umwälzungen in den kommenden Jahren begegnen zu können, wird händeringend nach digitalen Talenten gesucht und umso wichtiger ist es gerade jetzt junge Menschen entsprechend auszubilden, so Professor Kurz.

Im Anschluss fand eine interessante Fragerunde im Auditorium statt an der sich die Zuhörer rege beteiligten. Dabei klärte sich unter anderem die Frage, wo die Digitalisierung weltweit am schnellsten voranschreitet, wie schnell der Ausbau der Netze in Deutschland vonstattengehen wird oder auch welche Risiken das autonome Fahren mit sich bringt.

Seit März 2019 hat Prof. Dr. Eberhard Kurz, ehemaliger Chief Information Officer (CIO) der Deutschen Bahn und Thomas Cook, die interdisziplinäre Professur zwischen dem Fachbereich Touristik/Verkehrswesen und der Informatik übernommen. Ein Schwerpunkt von Herrn Prof. Dr. Kurz sind dabei „innovative digitale Lösungen für den Personen- und Gütertransport der Zukunft“. Er unterrichtet u.a. Studierende des Fachbereiches Touristik/Verkehrswesen in den Fächern „E-Business and Travel Technology“ und „Digitale Innovation in Tourismus und Verkehr“.