Nutzungsbedingungen für die Online-Stellenbörse

Sprachgebrauch: Zur besseren Lesbarkeit dieser Nutzungsbedingungen wird die männ­liche Form benutzt, die weibliche Form ist dabei jeweils einge­schlossen.

Der Text "Informationen für Stellenanbieter" ist Bestandteil der Nutzungsbedingungen.

Zugang zur Online-Stellenbörse für Stellenanbieter

Unternehmen, öffentliche Arbeitgeber, Organisationen und Einrichtungen können einen dauerhaften Zugang zur Online-Stellenbörse erhalten, um dort selbstständig und kostenlos Stellenanzeigen zu veröffentlichen. Der Zugang erfolgt mittels einer geschäftlichen E-Mail-Adresse, die in einer Whitelist im Stellenbörsensystem eingetragen wird. Das kann die geschäftliche E-Mail-Adresse eines Mitarbeiters/Managers sein oder eine geschäftliche E-Mail-Adresse einer Einheit, die mehrere Mitarbeiter gemeinsam benutzen (z. B. die Abteilungs-E-Mail-Adresse der Personalabteilung). Die Hochschule allein entscheidet über die tatsächliche Vergabe eines Zugangs. Einen Rechtsanspruch auf einen Zugang haben Stellenanbieter nicht.

Möchte ein Mitarbeiter/Manager mit Zugangsberechtigung die Stellenbörse später nicht mehr nutzen oder scheidet er aus einem die Börse nutzenden Unternehmen (Behörde, Organisation, Einrichtung etc.) aus, so bittet er die Hochschule per E-Mail an career@hs-worms.de um die Löschung seiner geschäftlichen E-Mail-Adresse in der Whitelist.

Mit dem Senden einer oder mehrerer Stellenanzeigen an stellenboerse@hs-worms.de erklärt ein Stellenanbieter sich einverstanden mit diesen Nutzer­bedingungen und den Daten­schutzbestimmungen in der jeweils gültigen Fassung. Beide sind in der jeweils gültigen Fassung über Links auf der Webseite "Stellenbörse der Hochschule Worms" erreichbar und so stets vor der Nutzung der Börse zugänglich.

Freiwilliges Angebot

Die Online-Stellenbörse ist ein freiwilliges Angebot der Hochschule Worms, das auf Dauer angelegt ist. Seitens der Stellenbörsennutzer besteht jedoch kein Rechtsanspruch, dass die Hochschule die Börse auch in Zukunft weiterhin anbietet. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Stellenbörse nicht erreich­bar ist. Aus eventuellen Betriebsbeeinträchtigungen und -unterbrechungen kann der Nutzer keinerlei Rechts- oder Schadensansprüche geltend machen.

Ansprechpartner für alle Nutzer der Online-Stellenbörse ist das Career Center der Hochschule Worms.   

Verpflichtungen der Nutzer

Ein Stellenanbieter, der in der Börse Stellen veröffentlicht, verpflichtet sich bei all seinen Aktivitäten in der Börse geltendes Recht und die Rechte Dritter zu beachten. Dazu zählen unter anderem:

  • keine gesetzlich geschützten Inhalte (zum Beispiel durch das Urheberrecht) zu verwenden, ohne dazu befugt zu sein,
  • anderen mit Achtung und Respekt zu begegnen,
  • keine Viren oder schädlichen Software-Code in die Börse zu bringen.

Er verpflichtet sich zudem, die Bestimmungen einzuhalten, die unter dem Punkt "Von einer Veröffentlichung ausgeschlossen" in den "Informationen für Stellenanbieter" aufgeführt sind.

Sicherheit

Die Hochschule kann sich nicht ausreichend vergewissern, ob ein Stellenanbieter wirklich der Stellenanbieter ist, der er behauptet zu sein. Entsprechend gewährleistet die Hochschule nicht die tatsächliche Identität eines Stellenanbieters.

Wenn ein Nutzer eine Nutzung der Online-Stellenbörse bemerkt, die gegen ein Gesetz oder diese Nutzungsbestimmungen verstößt, so kann er darüber das Career Center der Hochschule informieren.

Die Hochschule erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten der Stellenanbieter nur insoweit diese Daten erforderlich sind, dass die Hochschule die Stellenbörse anbieten und betreiben kann.

Haftungsbeschränkungen der Hochschule Worms

Stellenanbieter und Stellensucher nutzen die Stellenbörse auf eigene Gefahr.

Soweit sich Begegnungen von Angesicht zu Angesicht, Vorstellungsgespräche, Vertragsabschlüsse und ähnliche Tätigkeiten der Stellenanbieter und Stellensucher aus den Aktivitäten in der Stellenbörse ergeben, so finden auch diese Begegnungen, Gespräche, Vertragsabschlüsse und Tätigkeiten auf eigene Gefahr der Stellenanbieter und auf eigene Gefahr der Stellensucher statt. Die Hochschule Worms schließt für solche Fälle jegliche Haftung aus.

Die Hochschule bietet den Stellenanbietern und Stellensuchern mit der Online-Stellenbörse lediglich eine Infra­struktur und mit diesen Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen ein Regelwerk, um die Kontaktaufnahme von Stellenanbietern und Stellensuchern, zu ermöglichen. Die Hochschule haftet nicht dafür, dass Kontakte tatsächlich zu Stande kommen. Analog wie die Hochschule nicht für Folgeaktivitäten aus der Stellenbörse bei Begegnungen und ähnlichen Tätigkeiten haftet, so haftet die Hochschule auch nicht für eventuelle Verträge, die in Folge der durch die Stellenbörse ermöglichten Kontakte geschlossen werden. Die Hochschule ist bei solchen Verträgen auch niemals Vertragspartner.

Die Hochschule Worms übernimmt keine Verantwortung für Daten, Informationen, Inhalte, die ein Nutzer in die Stellenbörse einstellt, ebenso nicht für Inhalte auf verlinkten externen Webseiten. Die Hochschule Worms haftet nicht für Schäden,  die einem Stellenbörsennutzer durch andere Stellenbörsennutzer entstehen.

Sofern Daten, Informationen, Inhalte in der Stellenbörse entsprechend diesen Nutzungsbedingungen öffentlich verfügbar sind oder waren und durch einen Dritten gespeichert wurden, ist die Hochschule nicht verpflichtet, beim Dritten auf eine Unterlassung einer solchen Speicherung hinzuwirken.

Freistellung

Ein Stellenanbieter, der die Online-Stellenbörse nutzt, stellt die Hochschule Worms frei von allen Rechten und Ansprüchen, die Dritte oder Behörden der Hochschule gegenüber geltend machen wegen Handlungen, Inhalten oder Informationen des Stellenanbieters in der Stellenbörse, wegen einer vom Stellenanbieter in der Börse selbst begangenen Rechtsverletzung, seines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen oder die Datenschutzbestimmungen, wie sie in der jeweils gültigen Fassung öffentlich hinterlegt  und über Links auf der Webseite "Stellenbörse der Hochschule Worms" erreichbar  sind oder waren.

Der Stellenanbieter übernimmt zudem alle angemessenen Kosten (inklusive Anwalts- und Rechtskosten), die der Hochschule Worms entstehen, wenn Dritte oder Behörden außergerichtlich oder gerichtlich derartige Rechte oder Ansprüche gegenüber der Hochschule Worms aufgrund seines eigenen Verhaltens in der Stellenbörse erheben.

Alle weitergehenden Rechte sowie Schadenersatzansprüche der Hochschule Worms bleiben unberührt.

Änderung der Nutzungsbedingungen

Der Hochschule steht es frei, diese Nutzungsbedingungen ohne Angaben von Gründen zu ändern.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Salvatorische Klausel

Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Hochschule Worms einerseits und den Nutzern der Online-Stellenbörse andererseits ist das geltende deutsche Recht maßgebend. Das internationale Recht ist ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Worms für alle Streitigkeiten, die sich aus der Nutzung der Börse und diesen Nutzungsbestimmungen ergeben.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbestimmungen rechtsunwirksam oder nicht durchführ­bar sein oder werden, bleiben die übrigen Regelungen hiervon unberührt.

Worms, 20. Juni 2016