Abgabe von Abschlussarbeiten

Ausnahmeregelung für die Abgabe der Abschlussarbeiten

zunächst bis einschließlich 31. August 2020

Im Rahmen einer Ausnahmeregelung können Abschlussarbeiten, die zunächst bis einschließlich 31. August 2020 abgegeben werden müssten, ausschließlich in digitaler Form eingereicht werden.
Dies bedeutet, dass Sie Ihre Abschlussarbeit entweder

  • auf einem USB-Stick oder
  • auf einer CD oder
  • per Email

einreichen können..

  • Bei einer Abgabe per USB-Stick oder CD gehen Sie wie folgt vor:

    • Versehen Sie die Dateinamen mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer

    • Speichern Sie die Abschlussarbeit im PDF-Format und im DOCX-Format auf einem der oben genannten Medien ab

    • Erstellen Sie eine ehrenwörtliche Erklärung, drucken diese aus, unterschreiben diese, scannen die unterschriebene Version ein und speichern Sie diesen Scan auf dem Stick ab.

    • Alternativ können Sie das Dokument auch mit Ihrer ggf. digital vorliegenden/bereits eingescannten Unterschrift versehen, so entfällt das Ausdrucken und erneute Einscannen

    • Verpacken Sie die CD oder den USB-Stick in einem Umschlag und fügen Sie ein kurzes Anschreiben bei, in dem Sie uns auch mitteilen, ob die Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen geschrieben wurde und daher ggf. sensible Daten beinhaltet und deshalb einen Sperrvermerk benötigt

    • Werfen Sie den Umschlag fristgerecht in den Außenbriefkasten der Prüfungsverwaltung am M-Gebäude und notieren Sie auf dem Umschlag das entsprechende Einwurfdatum. Sofern Sie zur Abgabe Ihrer Abschlussarbeit nicht an die Hochschule Worms kommen können, können Sie den Umschlag auch per Post senden. Bitte wählen Sie hierfür jedoch eine Zustellungsart, die Ihnen eine Nachverfolgung erlaubt.

  • Bei einer Abgabe per E-Mail gehen Sie wie folgt vor:

    • Versehen Sie die Dateinamen mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer

    • Hängen Sie die Abschlussarbeit im PDF-Format und im DOCX-Format an eine E-Mail

    • Sofern die Dokumente zu groß sein sollten, können Sie diese alternativ in eine Cloud hochladen und in die E-Mail den Link zum freigegebenen Cloud-Ordner kopieren

    • Die Hochschule stellt Ihnen Cloud-Dienste zur Verfügung. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier

    • Erstellen Sie eine ehrenwörtliche Erklärung, drucken diese aus, unterschreiben diese, scannen die unterschriebene Version ein und hängen Sie diesen Scan ebenfalls an die E-Mail oder legen Sie in den Cloud-Ordner

    • Alternativ können Sie das Dokument auch mit Ihrer ggf. digital vorliegenden/bereits eingescannten Unterschrift versehen, so entfällt das Ausdrucken und erneute Einscannen

    • Informieren Sie uns in der E-Mail zusätzlich bitte darüber, ob die Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen geschrieben wurde und daher ggf. sensible Daten beinhaltet und deshalb einen Sperrvermerk benötigt

    • Senden Sie die E-Mail fristgerecht an pruefungsverwaltung@hs-worms.de

Abschlussarbeiten sind nach den Vorgaben der jeweiligen Prüfungsordnungen in 2-facher Ausfertigung und in elektronischer Form abzugeben. Einzelne Studiengänge halten außerdem Leitfäden für die Abgabe von Abschlussarbeiten bereit.

Die Abgabe von Abschlussarbeiten erfolgt grundsätzlich zu den Öffnungszeitenin der Prüfungsverwaltung Gebäude M, Raum 07. Eine Terminvereinbarung ist während den Öffnungszeiten nicht erforderlich.

Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten
Fällt das Abgabedatum auf einen Tag außerhalb der Öffnungszeiten, besteht die Möglichkeit für diesen Tag einen Termin mit der Prüfungsverwaltung zu vereinbaren.

Abgabefrist fällt auf ein Wochenende/Feiertag
Fallt die Abgabefrist Ihrer Abschlussarbeit auf einen
- Samstag
- Sonntag
- gesetzlichen Feiertag in Rheinland-Pfalz
- Heiligabend 24.12.
- Silvester 31.12.,
gilt als Abgabetermin der darauffolgende Werktag.

Zusendung per Post
Grundsätzlich ist eine persönliche Abgabe der Arbeit ratsam, da weitere Informationen zur Beendigung des Studiums in der Prüfungsverwaltung erklärt werden. Bei einer postalischen Zusendung ist zu beachten, dass die "Ehrenwörtliche Erklärung" des Studierenden unterschrieben sein muss. Eine Zusendung 3 Tage vor dem Abgabetermin und per Einschreiben ist empfehlenswert.

Sperrvermerk auf der Abschlussarbeit:
Erwähnen Sie bei der Abgabe der Abschlussarbeit den Hinweis auf den Sperrvermerk.
Es wird daraufhin eine Notiz mit entsprechendem Text auf dem Deckel der Arbeit angebracht. Manche Studiengänge und Firmen möchten zusätzlich den „Sperrvermerk”-Hinweis in der Abschlussarbeit haben. Darüber informiert Sie Ihr Studiengang bzw. die Firma selbst.
Sollte eine Firma über die Anbringung eines Sperrvermerks eine schriftliche Bestätigung fordern, so verfassen Sie diese bitte selbst und legen Sie diese bei der Abgabe der Abschlussarbeit in der Prüfungsverwaltung zur Unterschrift vor.
Die Abgabe der Abschlussarbeit sowie eine eventuelle mündliche Verteidigung (Kolloquium) stellt eine Prüfungsleistung dar, für die Sie in das aktuelle Semester eingeschrieben sein müssen.