Global Trade Management (M.A.)

klassisch/dual

Wirtschaftswissenschaften

  • Inhalt und Aufbau


    Der englischsprachige Masterstudiengang Global Trade Management (GTM M.A.) ist ein betriebswirtschaftliches Studium mit internationalem und insbesondere außenwirtschaftlichem Schwerpunkt. 

    Das Studium qualifiziert Absolventen für anspruchsvolle Managementtätigkeiten im In- und Ausland. Studierenden wird ein breites und integriertes Wissen über betriebs- und außenwirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Neben der Vertiefung betriebswirtschaftlichen Grundlagenwissens werden in den Veranstaltungen aktuelle Trends aus der Wirtschaftspraxis aufgegriffen. Dafür pflegen die Dozenten intensive Kooperationen mit Unternehmensvertretern verschiedenster Branchen. Bei der Vermittlung von aktuellem Wissen liegt ein besonderes Augenmerk auf der Internationalität und Anwendungsorientierung. 

    Studierende werden im Rahmen ihres Studiums durch die Kombination aus wirtschaftlicher Lehre, praktischer Orientierung und durch das Anfertigen einer Abschlussarbeit optimal auf eine erfolgreiche Karriere in kleinen oder mittelständischen Unternehmen sowie in internationalen Konzernen, Verbänden und Organisationen vorbereitet.

    Die Veranstaltungen werden grundsätzlich in englischer Sprache gelesen. Zudem optimieren die Studierenden Dank der Internationalität und Heterogenität der Kursteilnehmer ihre interkulturellen Fähigkeiten.

    Der Studiengang Global Trade Management kann in zwei unterschiedlichen Studienverlaufsvarianten studiert werden. Anhand der Zulassungsvoraussetzung wird entschieden, ob ein Praxissemester für den Studienverlauf von 4 Semestern integriert wird oder die Möglichkeit eines verkürzten Studienverlaufs von 3 Semestern besteht.

    Im Ergebnis erlangen Studierende einen Master-Abschluss in

    • 3 Semestern mit 90 CP oder in
    • 4 Semestern mit 120 CP.

    Der Studiengang lässt sich in folgende Abschnitte einteilen:

    1 ǀ Semester 1:          Vermittlung von Kernelementen des globalen Handels

    Das erste Semester dient der Vermittlung von Kernelementen des globalen Handels.
    Die Studierenden erweitern und vertiefen das im Bachelor erworbene Wissen in Veranstaltungen wie „Strategies of Internationalization“, „Foreign Trade Operations“ und „International Economics“. Studierende kennen strategische Ansätze und deren mikro- und makroökonomische Relevanz und können darauf aufbauend mit wissenschaftlich fundierten Strategieansätzen zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen.

    Den Anforderungen an die Führungskompetenz zukünftiger Manager wird durch die Module „Business Psychology“ und „Leadership and Intercultural Management“ Rechnung getragen. Sie vermitteln Studierenden die Kompetenz, ihr theoretisches Managementwissen erfolgreich mit dem tatsächlichen Handeln zu verknüpfen. In „Project and Change Management“ trainieren die Studierenden die Zusammenarbeit im Rahmen von abwechslungsreichen Projekten mit möglichen Konfliktpotenzialen in international zusammengesetzten Teams.
     

    2 ǀ Semester 2:          Auf fortgeschrittene betriebs- und außenwirtschaftliche Kompetenzen aufbauen

    Mit den Fächern „E-Commerce“ und „Global Market Research and Data Analytics“ erweitern die Studierenden ihr bis dahin erworbenes Wissen um weitere beruflich geforderte digitale und datenanalytische Fähigkeiten, die im Kontext globaler Handelsaktivitäten benötigt werden.

    Ergänzend werden drei Wahlpflichtmodule gewählt, die einerseits eine moderne betriebs- und außenwirtschaftliche Vertiefung darstellen. Andererseits spiegeln diese die relevanten Aktivitäten des Wertschöpfungsprozesses eines international tätigen Unternehmens wider. Solche Vertiefungsoptionen erscheinen insbesondere unter berufsfeldbezogenen Aspekten sinnvoll und nötig, da so den Absolventen ein klares Qualifikationsprofil verliehen wird.

    Zu den Wahlpflichtmodulen zählen:

    • Intellectual Property Rights
    • Advanced Int. Controlling
    • Advanced Corporate Finance
    • Global Careers, Employee Motivation & Organization Design
    • Strategic Marketing & Relationship Marketing
    • International Supply Chain Management
    • International Entrepreneurship

    Die Wahlpflichtmodule sind alle ausnahmslos international ausgerichtet und ermöglichen dank kleiner Gruppengrößen eine sehr praxisorientierte Lehre. Es finden verstärkt Projektarbeiten, Workshops oder auch Exkursionen zu international tätigen Unternehmen und/oder Organisationen statt.

    Zum Abschluss des Präsenzstudiums werden im Pflichtfach „Foreign Trade Consulting“ aktuelle Themen aus der internationalen Betriebswirtschaft und Außenwirtschaft aufgegriffen und in zeitlich komprimierter Form unternehmenspraktisch bearbeitet.

    3 ǀ Semester 3:          Praxissemester

    Das dritte Fachsemester ist als praktisches Studiensemester ausgestaltet. Es umfasst einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens 20 Wochen und ist in einem Unternehmen im In- oder Ausland zu absolvieren. Ziel ist es, die betriebswirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten sowie die interkulturellen Kompetenzen in der Praxis anzuwenden und berufsqualifizierend umzusetzen.

    Unter Berücksichtigung der Zulassungsvoraussetzungen besteht die Möglichkeit die Regelstudiendauer von 4 Semestern zu verkürzen. Wird kein praktisches Studiensemester erbracht, beträgt die Regelstudienzeit 3 Semester.

    Es wird empfohlen ein Praxissemester zu absolvieren, da hier die erlernten Kenntnisse vertieft und wichtige Kontakte für die weitere Karriere geknüpft werden können. Durch die Dauer von 20 Wochen wird ein umfassender Einblick in das Unternehmen und die Arbeitsbereiche sichergestellt.
     

    4 ǀ Semester 4 (3):     Master-Thesis

    Das letzte Semester dient dem Verfassen der Master-Thesis. Diese ist vorzugsweise in einem Unternehmen anzufertigen, wodurch die Studierenden ihre Expertise im Unternehmen einbringen und einen Wissenstransfer leisten. Schließlich ermöglicht das Verfassen der Master-Thesis den Studierenden, ihre im Laufe des Studiums erworbenen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zielführend, innerhalb einer fest vorgeschriebenen Zeit in der Praxis anzuwenden und berufsqualifizierend umzusetzen.
     

  • Karriere und berufliche Perspektiven


    Die globale Weltwirtschaft eröffnet für Unternehmen vielfältige Perspektiven. Dabei gilt es, die vielen strategischen Möglichkeiten des globalen Handels für die eigene Unternehmensentwicklung zu nutzen, dabei aber auch die komplexen und dynamischen Rahmenbedingungen, vor allem die Restriktionen der Außenwirtschaft, zu kennen und einzubeziehen. Der Studiengang Global Trade Management eröffnet Ihnen vielfältige Karrierechancen. Das breit gefächerte Kursangebot ist ideal dafür gemacht, Ihnen generalistische Kompetenzen zu vermitteln, um im Anschluss an das Studium eine attraktive Traineestelle zu bekommen, oder durch Zusammenstellung verschiedener Fächerkombinationen den Direkteinstieg in die Unternehmenswelt zu erleichtern.

    Sie sind Research Analyst in einem Beratungsunternehmen und

    • können aktuelle und zukünftige Branchenentwicklungen verstehen, aufbereiten und kommunizieren,
    • erstellen interdisziplinäre, insbesondere ökonomische Länderanalysen,
    • entwickeln für Ihre Kunden Optionen für die Gestaltung unternehmerischer Aktivitäten.
       

    Als Country oder Region Manager in einer multinationalen Unternehmung

    • tragen Sie Verantwortung für die Aufrechterhaltung und Erweiterung bestehender Kundenbeziehungen,
    • erschließen Sie weitere Geschäfts- und Kundenpotenziale,
    • bewerten daraufhin Investitionsentscheidungen und
    • arbeiten unternehmensintern als Schnittstelle mit allen relevanten Abteilungen zusammen.
       

    Als Procurement Manager

    • verantworten Sie die Einkaufsabteilungen auf nationaler und internationaler Ebene,
    • können in Zusammenarbeit mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in der Logistik Einsparungspotenziale umsetzen,
    • identifizieren Sie kontinuierlich neue Lieferanten und schließen strategische Lieferverträge ab,
    • können Sie bei Lieferschwierigkeiten flexibel passende Lösungen finden.
       
  • Bewerbung und Zulassung

  • Downloads

  • Informationen Duales Studium


    Der Master-Studiengang Global Trade Management kann auch in der dualen Studienvariante (Global Trade Management – dual (M.A.)) absolviert werden. Nähere Informationen zum dualen Studiengang und weiterführende Informationen zum Bewerbungsablauf für Studieninteressierte und Unternehmen finden Sie unter:
    https://www.hs-worms.de/iba-dual/