Studienprofil

International Tourism Management (B.A.)

Touristik und Verkehrswesen

Der achtsemestrige Bachelor-Studiengang »International Tourism Management« führt zu einem ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss. Der Studiengang wurde aufbauend auf dem Curriculum des sechssemestrigen Bachelor-Studiengangs „Tourism and Travel Management“ konzipiert und ergänzt diesen um zwei Auslandssemester. Einen Vergleich zum Bachelor-Studiengang „Tourism and Travel  Management“ finden Sie hier.

Der Studiengang dient der Vermittlung der grundlegenden Zusammenhänge des Fachgebietes Touristik/Verkehrswesen, der Einführung der Studierenden in das fachspezifische betriebswirtschaftliche Arbeiten und ihrer Vorbereitung auf eine berufspraktische Tätigkeit oder ein konsekutives Master-Studium. Wesentliches Merkmal ist dabei seine internationale Ausrichtung. 

Den Auslandsaufenthalt absolvieren Studierende an einer der derzeit fünf kooperierenden Partnerhochschulen. Absolventen des Studiengangs werden in besonderer Weise befähigt, ihr im In- und Ausland erworbenes Wissen und erarbeitete Methoden im interkulturellen Kontext anzuwenden. 

Internationale und interkulturelle Lehrinhalte

Das Studienprogramm hat den Anspruch, das von Natur aus internationale Umfeld des Tourismus abzubilden und Fragestellungen aus diesem Kontext aufzugreifen. Innerhalb des Studiums wird speziell betriebswirtschaftlichen sowie fremdsprachlichen und interkulturellen Lehrinhalten eine hohe Bedeutung beigemessen. Dies unterstützt ebenfalls die Vorbereitung der Studierenden auf den einjährigen Auslandsaufenthalt, der einen wesentlichen Bestandteil des Studiengangs darstellt. Die im Rahmen des Auslandsaufenthalts erworbenen sozialen und interkulturellen Kompetenzen qualifizieren Absolventinnen und Absolventen vor allem für eine berufspraktische Tätigkeit im internationalen Umfeld.

Fremdsprachenkompetenz

Gemessen in CP, werden mindestens 14% des Lehrangebots innerhalb des Studiums an der Hochschule Worms in Fremdsprachen durchgeführt. Hinzu kommen die Module, die im Ausland besucht werden und 25% des gesamten Studiums ausmachen. Des Weiteren sind die Fremdsprachen Englisch sowie Spanisch oder Französisch Bestandteil des Studienverlaufs.

Im Wahlpflichtbereich besteht zudem die Möglichkeit, die Fremdsprachen Russisch, Mandarin oder auch Arabisch (ab Stufe II) zu belegen. Auch ausgewählte Vorlesungen des allgemeinbetriebswirtschaftlichen, speziell-betriebswirtschaftlichen und komplementärwissenschaftlichen Bereichs, sind für die fremdsprachliche Lehre (Englisch) vorgesehen. Nähere Informationen zu Studieninhalten, Zulassungsvoraussetzungen oder Bewerbung finden Sie in der oberen Menüleiste.