Datenschutz

Zentrale Datenschutzerklärung der Hochschule Worms

Datenschutzerklärung gemäß Artikel 12ff der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Hochschule Worms, Körperschaft öffentlichen Rechts und zugleich staatliche Einrichtung.

Die Hochschule Worms erhebt und verarbeitet Daten von Besuchern, die auf elektronischem Weg mit der Hochschule in Kontakt treten. Verantwortlich für den Datenschutz ist der Präsident, beratend steht ihm der/die Datenschutzbeauftragte zur Seite.

Erreichbarkeit der Verantwortlichen

Hochschule Worms
Der Präsident
Prof. Dr. Jens Hermsdorf
Erenburgerstraße 19
67549 Worms

T: +49(0)6241.509-245
F: +49(0)6241.509-222
E: praesident@hs-worms.de

Hochschule Worms
Datenschutzbeauftragte
Sigrun Laumann
Erenburgerstraße 19
67549 Worms

T: +49(0)6241.509-417
F: +49(0)6241.509-280
E: datenschutz@hs-worms.de

Das Beschwerderecht gemäß Artikel 77 DSGVO ist bei der für die Hochschule Worms zuständigen Aufsichtsbehörde geltend zu machen:

Der Landesbeauftragte
für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz LfDI
Postfach 3040
55020 Mainz

Welche Daten während Ihres Besuchs auf unseren Webseiten erfasst und wie diese verwendet werden, erläutern wir in den nächsten Abschnitten.

  1. Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet
  2. Einsatz von Cookies
  3. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten
  4. Einwilligung in weitergehende Datennutzung
  5. Datensicherheit
  6. Links zu Webseiten anderer Anbieter
  7. Verweise zu „Facebook“ und „LinkedIn“
  8. Auskunftsrecht und Kontaktdaten
  9. Analyse der Website-Zugriffe
  10. Newsletter Alumni
  11. Online-Bewerbung für Studienplätze
  12. Nutzung von Facebook und LinkedIn (Social Media)
  13. Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung
  14. Rechte für Betroffene gemäß DSGVO

1. Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet

Ihr Besuch auf der Web-Seite der Hochschule Worms wird protokolliert. Erfasst werden im Wesentlichen folgende Daten:

  • Die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse
  • Der Name Ihres Internet-Providers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Der Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PC
  • Die von Ihnen betrachteten Seiten
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte

Die Verarbeitung dieser Daten ermöglicht die Nutzung unserer Webseite (Verbindungsaufbau), dient der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebots.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles  ist dies nach spätestens sieben Tagen  der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

IP-Adressen werden nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur der Hochschule Worms ausgewertet.

2. Einsatz von Cookies

Mit Ihrem Besuch auf unseren Web-Seiten können Daten auf Ihrem Computer gespeichert werden, sog. „Cookies“, die Ihnen die Nutzung unseres Internetangebotes erleichtern. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie haben die Möglichkeit, diese Funktion innerhalb Ihres Webbrowsers zu deaktivieren, dies kann technisch bedingt zu Einschränkungen der Bedienbarkeit unserer Seiten führen.

Beim Aufruf einzelner Seiten werden so genannte temporäre Cookies verwendet. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen Ihres Web-Browsers automatisch gelöscht.

Für die Erhebung von statistischen Daten über die Nutzung unseres Internetangebotes wird der Webanalysedienst „Matomo“ eingesetzt, der ein Wiedererkennungs-Cookie für 28 Tage speichert. Bei der Übermittlung der statistischen Daten werden keine personenbezogenen Daten erfasst.

3. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei Seminaranmeldungen, Newslettern und in manchen anderen Fällen ist die Angabe personenbezogener Daten wie Name, Anschrift und Erreichbarkeit erforderlich. Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung werden jeweils begründet.

Die an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie uns vorab Ihre Zustimmung gegeben haben.

Sämtliche personenbezogene Daten werden bei uns nur solange gespeichert, wie dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist oder wir gesetzlich zur Speicherung verpflichtet sind.

Wenn Sie uns personenbezogene Daten überlassen haben, können Sie diese jederzeit wieder löschen lassen. Dazu wenden Sie sich an den/die Datenschutzbeauftragte (siehe oben).

Semesterticket, Bahn-App und VRN-App

Aus Servicegründen verweist die Hochschule auf das Semesterticket, die Bahn-App und die VRN-App. Daten, die Sie dort eingeben, werden, ohne dass die Hochschule davon Kenntnis nimmt, direkt an die genannten Unternehmen weitergeleitet und dort verarbeitet. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Unternehmen über deren Datenschutzbestimmungen. 

4. Einwilligung in weitergehende Datennutzung

Mit Angabe der erfragten Daten und Übersendung willigen Sie in deren Verarbeitung ein. Sie können diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Auch hierzu wenden Sie sich bitte an den/die Datenschutzbeauftragte (siehe oben).

5. Datensicherheit

Die Hochschule Worms setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

6. Links zu Webseiten anderer Anbieter

Soweit über Querverweise (Links) auf Inhalte anderer Anbieter verwiesen wird, kann deren Datenerhebung und Datennutzung nach anderen als den oben dargestellten Grundsätzen erfolgen. Hinweise zur Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte einer Webseite finden Sie im jeweiligen Impressum der Webseite.

7. Verweise zu „Facebook“ und „LinkedIn“

Unsere Webseiten enthalten Verweise (Links) auf die externen sozialen Netzwerke „Facebook“ und“ LinkedIn“. Die Verweise sind im Rahmen unseres Internetauftritts jeweils durch das entsprechende Logo kenntlich gemacht. Da wir keine Social Plugins einsetzen, werden bei Ihrem Besuch keine Daten an Dritte übermittelt. Erst wenn Sie die Webseite des Social Media Dienstes aufgerufen und sich bei diesem Dienst registriert oder angemeldet haben, erfolgt eine Übertragung der Daten. Unter dem Menüpunkt „Facebook“ finden Sie eine gesonderte Datenschutzerklärung. Wir tragen keine Verantwortung dafür, ob die Betreiber der Social Media Plattformen die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einhalten.

8. Auskunftsrecht und Kontaktdaten

Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin die Löschung oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen oder die notwendigen Korrekturen vornehmen (soweit dies nach dem geltendem Recht möglich ist).

Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben.

9. Analyse der Website-Zugriffe

Diese Webseite benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Dabei werden beim Zugriff auf hs-worms.de die folgenden Daten in einer Protokolldatei gespeichert:

  • anonymisierte IP-Adresse (die Anonymisierung erfolgt durch Abschneiden von Teilen der IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit des erfolgten Zugriffs
  • aufgerufene Seite bzw. Name der abgerufenen Datei
  • Meldung, ob der Zugriff auf die Seite bzw. der Abruf der Datei erfolgreich war
  • übertragene Datenmenge
  • verwendeter Web-Browser und genutztes Betriebssystem

Diese Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke und zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs genutzt. Personenbezogene Nutzungsprofile können nicht erstellt werden. Eine Weitergabe der Statistik an Dritte erfolgt nicht. Das Internetangebot der Hochschule Worms verwendet keine Techniken, die darauf abzielen, das Zugriffsverhalten einzelner Nutzer auszuwerten (Profiling).

Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server der Hochschule in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

10. Newsletter Alumni

Um den in unserem Alumnibereich angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten zur Kontaktierung und Zusendung des Alumni-Newsletters, Einladungen zu Veranstaltungen sowie sonstigen Informationen oder auch Anfragen.

RGL: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Daten des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit für die Zukunft widerrufen, über den Abmelde-Link im Newsletter oder per E-Mail an: alumni@hs-worms.de.

Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

11. Online-Bewerbung für Studienplätze

Studieninteressierte können sich online bei der Hochschule Worms um einen Studienplatz bewerben. Die Bewerbung ist nur nach verbindlicher Kenntnisnahme der speziellen Datenschutzerklärung für die Onlinebewerbung sowie der widerruflichen Einverständniserklärung durch die Bewerberin/den Bewerber möglich. Die Daten werden im Einschreibeprozess durch die Hochschule Worms erhoben, gespeichert und verarbeitet gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) bzw. lit. b (zur Erfüllung eines Vertrages). Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet (nicht) statt. Die erhobenen und gespeicherten Daten dürfen nur solange aufbewahrt werden, wie ihre Kenntnis erforderlich ist, längstens jedoch 10 Jahre. Danach erfolgt die Löschung der Daten. Bei Abbruch des Bewerbungsprozesses oder Nichtimmatrikulation werden die Daten nach Ablauf der Bewerbungsphase gelöscht. Bitte nehmen Sie unmittelbar bei Start des Bewerbungsprozesses die spezielle Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

12. Nutzung von Facebook und LinkedIn (Social Media)

Die Hochschule Worms greift bei Social-Media-Informationsdiensten zurzeit auf die technischen Plattformen und Dienste von Facebook (Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland) und LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland) zurück. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Seiten und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Die folgenden Hinweise gelten sinngemäß sowohl für Facebook, als auch für LinkedIn und für andere Social-Media-Informationsdienste.

Datenerhebung

Beim Besuch unserer Social-Media-Seiten werden von Facebook und LinkedIn automatisiert Informationen über Sie erhoben, u.a. Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen. Dieser Erhebungsvorgang ist unabhängig davon, ob Sie einen entsprechenden Account besitzen oder nicht. Ebenso kommt es nicht darauf an, ob Sie in Ihren Account eingeloggt sind oder nicht. Welche Informationen erfasst werden, können Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy und https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy einsehen.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen die Social-Media-Dienste erhalten und wie diese verwendet werden, ist in allgemeiner Form in den Datenverwendungsrichtlinien beschrieben. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen

Zuordnung zu Ihrem Account

Beim Zugriff auf eine Social-Media-Seite wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei "deutschen" IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung"); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei einem Social-Media-Dienst angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Kennung. Dadurch sind die Dienste in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Ihren Social-Media-Diensten abmelden bzw. die Funktion "angemeldet bleiben" deaktivieren. Sie sollten dann die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Cookie-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Nun können Sie die Social-Media-Seite nutzen, ohne Ihre Kennung zu offenbaren. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar.

13. Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseiten oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die Hochschule Worms behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Bitte beachten: Für die Internetpräsenzen anderer Bereiche der Hochschule Worms (Fachbereiche, Institute, Fachschaften, etc.) gelten ggf. eigene Speicherregelungen. Diese sind in den jeweiligen Datenschutzerklärungen der einzelnen Internetpräsenzen erläutert.

14. Rechte für Betroffene gemäß DSGVO

Artikel 13 DSGVO, Informationsrecht

Sie haben das Recht, über die Kontaktdaten des Verantwortlichen, den Zweck jeder einzelnen Art der Datenverarbeitung und deren Dauer informiert zu werden. Weiterhin müssen sie über ihre Rechte aufgeklärt werden.

Artikel 15 DSGVO, Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und inwieweit Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden (Verarbeitungszweck, Empfänger, Speicherdauer, etc.).

Artikel 16 DSGVO, Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die Berichtigung Ihrer gespeicherten Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig oder unvollständig sein sollten. Dies umfasst das Recht auf Vervollständigung.

Artikel 17 DSGVO, Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern nicht übergeordnete Rechtsgründe dem Wunsch entgegenstehen.

Artikel 18 DSGVO, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. Dies ist etwa dann möglich, wenn Ihre Daten unrichtig erfasst sind oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig erfolgt. Im Falle der Einschränkung der Verarbeitung dürfen die Daten nur noch in eng umgrenzten Fällen verarbeitet werden.

Artikel 20 DSGVO, Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat an Sie oder an einen von Ihnen zu benennenden Verantwortlichen zu verlangen, wenn Sie diese Daten selbst bereitgestellt haben.

Artikel 21 DSGVO, Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten für die Zukunft zu widersprechen.

Artikel 22 DSGVO, Recht, nicht ausschließlich automatisierter Entscheidung

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Artikel 77 DSGVO, Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich wegen eventueller Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorschriften jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Die entsprechende Adresse finden Sie am Anfang des Dokuments.