Gleichstellungsbeauftragte

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Prof. Dr. Elisabeth Heinemann (Gleichstellungsbeauftragte des FB Informatik)
E:elisabeth.heinemann@hs-worms.de
T: +49(0)6241-509-256

Prof. Dr. Nadine Antonakopoulos (Gleichstellungsbeauftragte des FB Wirtschaftswissenschaften)
E: antonakopoulos@hs-worms.de
T: +49(0)6241-509-382

Prof. Dr. Juliane Wutzler (Gleichstellungsbeauftragte des FB Touristik)
E: juliane.wutzler@hs-worms.de
T: +49(0)6241.509-118


Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

§ 2 Abs. 2 des rheinland-pfälzischen Hochschulgesetzes (HG) hat folgenden Wortlaut:

"Die Hochschulen fördern die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirken auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin."

Im Einzelnen bedeutet das:

  • Die Gleichstellungsbeauftragte ist bei allen personellen Entscheidungen wie Berufungen, Einstellungen und Beförderungen beteiligt.
  • Sie berät und unterstützt die weiblichen Hochschulangehörigen.
  • Sie wirkt an allen organisatorischen und sozialen Maßnahmen, die die weiblichen Beschäftigten betreffen mit, z. B. Arbeitszeit, Teilzeit, Hochschulstrukturpläne
  • Teilnahme an Sitzungen der Gremien mit beratender Stimme.
  • Sie wirkt mit bei der Entwicklung von Initiativen zur Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind.
  • Mitarbeit beim Erstellen von Frauenförderplänen/Zielvorgaben und Überwachung ihrer Einhaltung
  • Ansprechpartnerin bei Fällen sexueller Belästigung, Diskriminierung, Gewalt
  • Sie arbeitet mit Gleichstellungsbeauftragten anderer Hochschulen auf Landes- und Bundesebene, sowie in Arbeitsgemeinschaften innerhalb und außerhalb der Hochschule.
  • Der Senatsausschuss für Frauenfragen unterstützt die Gleichstellungsbeauftragte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.