Forschungsgruppe User Experience & Visualisierung

Informatik

Die Forschungsgruppe User Experience und Visualisierung (UX-Vis) an der Hochschule Worms beschäftigt sich mit anwendungsorientierten Themenstellungen der Benutzerinteraktion und Informationsdarstellung an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Theorie und reellem Praxiseinsatz. Ausgehend von Problemstellungen aus der Wirtschaft und Wissenschaft werden konzeptionelle und technische Lösungen methodisch erarbeitet, (prototypisch) umgesetzt und im realen Nutzungskontext evaluiert. Hier steht nicht nur die Innovationshöhe und technische Realisierbarkeit im Vordergrund, sondern die Benutzer/innen mit ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen sind ebenso zentral wie auch der schlussendliche Wissenstransfer zum kooperierenden Wirtschaftspartner. Gerade letzteres ist für den erfolgreichen Einsatz neuer Ansätze und Technologien in der Praxis gleichermaßen schwierig wie entscheidend.

Teile des Interdisziplinären Zentrums für digitales Erlebnisdesign (IZEd) haben ihre Wurzeln in der Forschungsgruppe UX-Vis. Während sich die Forschungsgruppe UX-Vis mit Themen beschäftigt bei denen der informatische oder technische Aspekt überwiegt, konzentriert sich das IZEd mehr auf die Anwendung und Nutzung der Technik im Kontext der erlebniszentrierten Gestaltung von Services.

Aktuell offene Stellen

Aktuell gibt es folgende offenen Stellen in der Forschungsgruppe.

  • Eine studentische Hilfskraft (HiWi) im Bereich Visual Computing

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Prof. Alexander Wiebel (wiebel@hs-worms.de)

Anstehende Termine

DatumVeranstaltung
HeuteWegen der aktuellen Pandemie finden keine größeren Veranstaltung statt.

Neuigkeiten, Pressemeldungen und Pressespiegel

DatumThemaProjektQuelle
30. Juli 2021Ambitioniertes Projekt der Hochschule WormsSAARTEWormser Zeitung
09. Juli 2021Sommertour von Tabea Rößner mit Station an der Hochschule Worms HS Worms
21. Mai 2021Auftaktveranstaltung des Forschungskollegs zu innovativer Krebsforschung durch künstliche IntelligenzSIVERTHS Worms
19. Mai 2021Vortrag "Künstliche Intelligenz - Überblick und Einstieg" von Prof. Stephan Kurpjuweit bei KMU meets KMH  zum Thema "Wie viel künstliche Intelligenz braucht mein Unternehmen?" Wormser Zeitung
5. Mai 2021Spannende Zeitreise mit Martin Luther dank der App "Worms erleben"LutherARMannheimer Morgen
4. Mai 2021Auf Zeitreise mit der Luther-App durch WormsLutherARWormser Zeitung
29. April 2021Video-Beitrag: Unterwegs in Worms zu Zeiten Martin Luthers: Die Luther-App macht’s möglich!LutherARRhein-Neckar Fernsehen
29. April 2021Per App 500 Jahre zurück und auf Martin Luthers Spuren wandelnLutherARDie Rheinpfalz
29. April 2021Neue App lässt Luther lebendig werdenLutherARjesus.de
29. April 2021Video-Beitrag: Neue App führt auf Luthers Spuren durch WormsLutherARSWR Aktuell Rheinland-Pfalz
29. April 2021Neue Worms-App lässt Luther lebendig werdenLutherARPRO Medienmagazin
28. April 2021Neue App führt auf Luthers Spuren durch WormsLutherARevangelisch.de
28. April 2021Neue App lässt Worms zu Luthers Zeit neu entstehenLutherARSWR Aktuell
VorherÄltere Presseartikel und Pressemeldungen sind unter Publikationen zu finden.  

Aktuelle Projekte

SIVERTSIVERT: Forschungskolleg der UX-Vis mit dem ZTT und der Cyber Security Research Group der Hochschule Worms und dem Scientific Visualization Lab und der Scientific Computing Gruppe der TU Kaiserlautern.

Skillbox: ZIM-Forschungsprojekt mit der physioSports GmbH Worms, GBZ Mannheim GmbH & Co. KG und der TU Chemnitz. Zweijähriges ZIM-Projekt.

LutherAR: Themenbezogene Augmented-Reality-Stadtführung in Worms in Kooperation mit der Stadt Worms.
SAARTE: Spatially-Aware Augmented Reality in Teaching and Education (Potenziale der Augmented-Reality in Lehre und Bildung am Beispiel raumbewusster AR im handlungsorientierten Unterricht). Dreijähriges EFRE-Forschungsprojekt mit Promotion in Kooperation mit der Universität Koblenz (Prof. Dr. Stefan Müller) und der UDATA GmbH.

OpenWalnut: Open-Source-Software für die Visualisierung und Analyse räumlich strukturierter Daten, z.B. MRT-Aufnahmen des Gehirns. Kooperation mit der Universität Leipzig und der HTWK Leipzig.

schaz - Wormser Schätze neu entdecken: Gamification App zum Rheinland-Pfalz-Tag 2018, Drittmittelprojekt der Hochschule Worms (Prof. Dr. J. Drengner, FB Touristik/Verkehrswesen, Prof. Dr. W. König & Prof. Dr. A. Wiebel, FB Informatik) finanziert durch die Stadt Worms in Kooperation mit der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz. >> Video-Trailer
Eine Liste mit vergangenen Projekten mit lokalen und nationalen Pratnern findet sich auf der Unterseite Forschungsbereich.

Forschungsseminar und Gruppentreffen

Wir treffen uns regelmäßig zu Fachvorträgen und freier Diskussion. Aktuell finden diese Termine Donnerstags um 12:15 Uhr in Raum N-242 statt. In der vorlesungsfreien Zeit und der Prüfungszeit findet das Treffen nur auf ausdrückliche Einladung hin statt.

Auswahl studentischer Projekte im Forschungsbereich

 

3D-Hochschullogo in Kamerabild eingeblendet. Foto: Alexander Wiebel

Augmented-Reality im Browser
Alexander Katzke (mit Prof. Lars Jäger)

Android Auto – technische und konzeptionelle Betrachtung der Technologie am Beispiel der RelaxedDrive App
Romual-Sandry Tcha-Talla
Mobile Video Banking: interaktive Finanzberatung unabhängig von Ort und Zeit
Lukas Bisdorf
Modell eines Teils des LHC-Beschleunigers am CERN. Modell: CERN.Erweiterung und Anpassung einer 3D-Anwendung über den Teilchenbeschleuniger LHC für Wissenschaftsmärkte und Ausstellungen
Dennis Weinberger (mit Dr. Christian Schneider, Uni Mainz)
Hybride App zur unbürokratischen Kontaktvermittlung und Reduzierung von Kommunikationshürden zwischen Stellenanbieter und Bewerber
Stephane Siewe
UX Design einer Blended Learning Lösung zur Inklusion schwerkranker Schulkinder
Sebastian Jung, BOLDLY GO INDUSTRIES; siehe auch Projekt AVATAR
Vinocheck App – User Experience Konzept und Realisierung eines personalisierten kontextsensitiven Wein-Portals
Florian Schneider, Vinocheck UG
Smartwatch App zur personalisierten Fahrerinformation und emotionsabhängigen Navigation
Steve Chactue Akono
Verdichtung und Darstellung von Vorlesungsinhalten über visuelle Begriffsnetze
Joachim Grätz
Interaktives Storytelling zur mobilen, ortsbezogenen Besucherinformation am Beispiel des jüdischen Friedhof Worms
Jeanne-Marie-Diane-N M’bra
Pepper's ghost directed by gaze: using eye movements for implicit control of holographic product illustrations
Konstantin Wachendorff
Steuerungssystem für kontextabhängige Audiowiedergabe für mehrere Benutzer und Räume
Max Steffen

Interactive Motion Mirror
Niklas-Dennis Kalkhof, Alexander Katzke, Ken Hasenbank, Sabine Haub, Fabian Lerch

Eye-tracking assistant for handicapped user - siehe auch: EyeV
Jonas Kuntze, Konstantin Wachendorff, Jens Platz, Ben Oswald, Mathias Anhalt, Laura Hartmann

Inside Cloud (Ausstellungskonzept)
Dennis Weissmann, Julius Weyl, Melanie Tesch, Benjamin Leuthold, Sebastian Ewald, Sebastian Jung

ARO - Augmented Reality
Daniel Albrecht, Florian Anders, Hermann Sproesser, Jonas Steinbach, Kai Krämer

PersoCar - Social Car Configurator
Steffen Schröder, Martin Soboll, Simon Stuck, Christian Stuck, Mehmet-Hayri Tanriverdi, Sascha Keuchel

Wormser Dombaumeister
Sebastian Becker, Lea Drießnack, Daniel Bernhard, Anja Bühler, Fabrice Feugang-Kamegni, Ganbolor Ganbold, Imad Khadiri 

Virtuality out of the box
Kevin Balz, Mohssine Ben-Hssine, Matthias Giessen, Thorsten Hufen, Anja Hoeger, Kristian Keil, Barbara Ngongang-Tchoua